Ossobuco vom Schrofen Rind

Probieren Sie das wunderbare Rezept vom Restaurant Taggenberg von Winterthur zu Hause aus: 

 
Zutaten:

4 Rindshaxen à ca. 400 gr.
2 Zwiebeln in Würfel

1 Rüebli in Würfel

1 Peperoni in Würfel

1 kleiner Sellerie in Würfel

4 Knoblauchzehen gehackt

1 Zitrone

3 Esslöffel Tomatenpurée

6 dl. Rotwein

6 dl. Bratenfond

   Rosmarin, Thymian, Oregano

1 Esslöffel Paprikapulver

1 Teelöffel Pimente d’Espelette

   Pfeffer, Salz

1 Teelöffel Anissamen

1 Teelöffel Kreuzkümmel

   Olivenöl

 

Den Paprika und die andern Gewürze leicht in einer Pfanne trocken anrösten. Die Zitrone schälen, die Schalen und den Knoblauch dazugeben. Das Ganze mit dem Zitronensaft und etwa 1 dl. Bratenfond ablöschen.

Bei den Rindshaxen aussen die Sehnen etwas einschneiden und mit der Marinade einreiben. Das Ganze gut abgedeckt 24h im Kühlschrank marinieren lassen.

 

Etwas Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Haxen anbraten, Anschliessend herausnehmen und das Gemüse hineingeben und weiter braten. Tomatenpurée dazugeben und mehrmals mit Rotwein ablöschen bis eine rotbraune Farbe entsteht. Den Rest der Marinade dazugeben und mit den feingehackten Kräuter, Salz und Pfeffer würzen. Die Haxen hineinlegen und mit der restlichen Flüssigkeit angiessen.

 

Das Ganze ca. 2h schmoren bei 150 Grad und halbstündlich mit Flüssigkeit übergiessen.

  

Gremolata

Pelati

Zitrone

Oregano

Zitronenthymian

Schnittlauch

 

Die Kräuter feinhacken und die Zitronenschale hinein reiben (Man kann auch noch mit frischem Meerrettich verfeinern)

  

Polenta

250 g Maisgries grob (Bramata)

3 dl Bouillon

3 dl Vollrahm

6 dl Milch

3 Stk. Echalotten

30 gr. Butter

Rosmarin, Thymian, Knoblauch
Pimente d’Espelette, Salz, Pfeffer

Echalotten fein würfeln und mit den kleingehackten Kräutern und Knoblauch anbraten. Die Flüssigkeit dazugeben und aufkochen. Den Maisgries in die siedende Flüssigkeit geben und abschmecken (sollte leicht überwürzt sein). Rühren bis eine Bindung entsteht. Das Ganze mit einem Deckel abdecken und auf kleiner Stufe für ca. 1.5 Stunden ziehen lassen. Anschliessen, je nach Belieben noch etwas Flüssigkeit und den Käse dazugeben. Ca. ½ Stunde ziehen lassen und servieren.

 
Zum hervorragenden Ossobuco serviert das Restaurant Taggenberg in Winterthur den Vino Nobile di Montepulciano DOCG von Boscarelli. Im Glas eine wunderbare intensive Purpurrote Farbe mit leichten Granatschimmern. Mit seinen fruchtigen Aromen nach Johannisbeeren und Kirschen sowie seine leichten Kaffee- und Gewürznoten versprechen dem Gericht seine volle Eleganz. 

 

Weibel Weine AG

Moosweg 40, Postfach

CH-3604 Thun-Gwatt

Tel. 033 334 55 55 | Fax 033 334 55 56

weibel@weibelweine.ch

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 07.30-18.30 Uhr

Samstag 09.00-17.00 Uhr